Datensicherheit: Verschlüsselte Kommunikation

Die Online-Beratung erfolgt ausschließlich auf einem verschlüsselten Server, unterstützt von der Software beranetPlus – einer bewährten Beratungslösung. Sie müssen keinerlei Software auf Ihrem Rechner installieren. Beratungsbezogene Daten werden weder auf Ihrem Rechner, noch auf dem der Forscherei gespeichert.

Alle Daten und Korrespondenzen verbleiben auf einem verschlüsselten Server, in einem passwortgeschützten Account, wo sie gelesen und beantwortet werden. Zugriff auf den Account haben nur Sie als Ratsuchende_r und die Beraterin. Das Prinzip ist das eines Briefkastens bzw. Beratungsraums, zu dem nur Sie allein sowie die Beraterin den Schlüssel haben.

Detallierte Angaben zum Datenschutz finden Sie im öffentlichen Verfahrensverzeichnis. Die wichtigsten Regelungen hier im Überblick:

  • Personenbezogene Daten (z.B. Nickname, E-Mail-Adresse) werden stets auf freiwilliger Basis erhoben. Die Daten werden für Klientenverwaltung und Durchführung der Online-Beratung abgespeichert und ausschließlich für diese Zwecke verwendet.
  • Personen- wie beratungsbezogene Daten werden nach festgelegten Fristen standardmäßig gelöscht.
  • Die Online-Beratung unterliegt selbstverständlich der Schweigepflicht, sämtliche Inhalte werden strikt vertraulich behandelt. Die Beraterin ist lediglich befugt, über ihre Methoden und Ansätze zu sprechen, auf keinen Fall aber über Klient_innen.