Methodenberatung

Methoden der qualitativen Sozialforschung und der ethnografischen Kulturanalyse

Die Methodenberatung der Forscherei umfasst verschiedene Spielarten des qualitativen Forschens (Interviews, teilnehmende Beobachtung, Gruppendiskussion, Artefaktanalyse) und sämtliche Schritte der Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit. In jeder einzelnen Phase stellen sich zahllose Detailfragen, die Sie viel Zeit und Nerven kosten können.

Mit Unterstützung der Forscherei können Sie vermeiden, dass sich die Abgabe Ihrer Arbeit verzögert. Sie müssen nicht alle Fragen im Alleingang beantworten! Fragen Sie alles, was Sie in Ihrem Umfeld nicht zu fragen wagen und schließen Sie Lücken im fachlichen Know-how diskret, ohne befürchten zu müssen, gegenüber BetreuerIn oder KollegInnen Ihr Gesicht zu verlieren.

Die Methodenberatung ist dann sinnvoll, wenn Sie sich Unterstützung bei der Beantwortung kniffliger Fragen wünschen. Stecken Sie in einer Schreibblockade, kann es sein, dass zentrale methodische Fragen nicht geklärt sind. Auch in diesem Fall hilft die Methodenberatung weiter.

Die Methodenberatung findet

– persönlich (in Berlin),

– telefonisch (via Skype) oder

– im „virtuellen Beratungsraum“ der Forscherei (E-Mail-Beratung, Einzel-Chat) statt.